Zukünftiges iPhone komplett ohne Knöpfe und Anschlüsse?

Mit den Jahren hat das Apple iPhone immer mehr Anschlüsse und echte analoge Knöpfe verloren. Das iPhone 7 entfernte den „normalen“ Home Button und ersetzte diesen gegen einen „Fake“ Button mit Klick-Feedback. Außerdem musste der 3,5mm Klinkenanschluss weichen. Kopfhörer konnten ab dann nur noch per Adapter, Lighting Anschluss oder Bluetooth verbunden werden. Im iPhone X musste der Home Button ganz verschwinden. 

Was das entfernen von gewohnten Bedienelementen und Anschlüssen angeht, ist Apple ganz vorne mit dabei. Apple scheint Anschlüsse nicht sonderlich zu mögen und versucht schrittweise immer mehr in eine drahtlose Richtung zu fortzuschreiten. Das iPhone X beweist diesen Schritt schon sehr gut, in dem der Home Button ganz verschwunden ist und durch Wisch-Gesten ersetzt wurde. Gerüchten zufolge soll auch beim nächsten iPad Pro der Home Button komplett ersetzt werden. TouchID musste dafür übrigens ebenfalls verschwinden und wurde durch FaceID ersetzt. Welche Anschlüsse müssen wohl als nächstes verschwinden?

iPhone ohne Lightning Anschluss

Ganz so viele Anschlüsse gibt es beim iPhone mittlerweile gar nicht mehr. Der Lighting Anschluss zum aufladen und Daten transferieren könnte aber in den nächsten Jahre verschwinden. Apple will in Zukunft mehr auf drahtlose Lösungen setzen. Das bedeutet, dass das iPhone später nur noch per Wireless-Charging geladen werden kann. Beim Datentransfer ist das Kabel bei vielen bereits obsolet geworden, da iTunes mit dem iPhone auch drahtlos Backups erstellen kann oder diese eh in der iCloud erstellt werden. Beim aufladen des Gerätes sind viele Nutzer aber eher skeptisch wenn es um den Wegfall des Anschlusses sind. Die Diskussion ob es sinnvoll oder sinnlos sei wird vermutlich ähnlich ausfallen wie beim Wegfall des 3,5mm Klinkenanschlusses.

Weitere Buttons verschwinden

Das iPhone der Zukunft stellt Apple sich sicherlich wie folgt vor: Kein Home-Button, kein Power-Button, kein Lightning-Anschluss (auch kein USB-Type-C), keine Lautstärke-Wippe, kein SIM-Karten-Slot und auch kein Mute-Switch. Das iPhone als komplett „cleanes“ Gerät, nur bestehend aus einem Edelstahl-Rahmen und vorne sowie hinten Glas. Power-Button und Lautstärke-Wippe könnten leicht durch Haptic-Feedback Buttons im Gehäuse getauscht werden, die direkt integriert sind. Der SIM-Karten-Slot wird allerdings aussterben, da E-SIM-Karten immer weiter vorangetrieben werden. Lediglich der Mute-Switch wird viele Nutzer sehr ärgern, da diese wirklich praktisch ist. Vermutlich wird dieser dann durch einen Button im Control-Center ersetzt.

Quelle(n): Forbes, iMore, TechShot