Apple Watch Series 4 mit besserer Bildschirmauflösung

Mit dem 12. September 2018 als Termin für die nächsten Keynote rückt auch die Präsentation einer womöglich neuen Apple Watch immer näher. Apple hatte sich vor einigen Tagen selbst geleakt und Bilder von der nächsten iPhone und Apple Watch Generation veröffentlicht. Die Vorstellung ist also ziemlich sicher. Genauere Informationen zur Apple Watch Series 4 sollen nun noch weitere Spezifikationen aufzeigen.  

Was bereits ziemlich sicher anhand der Bilder und Gerüchte zu ermitteln ist, ist das die nächste Apple Watch ein größeres Display bzw. kleinere Displayränder erhält. Das Design soll also nahezu randlos sein und das Display um fast 15 Prozent Größe ansteigen. Mit dem Anstieg der Größe steigt auch die Bildschirmauflösung, was 9to5Mac nun in der aktuellen watchOS-5-Beta entdeckt hat. Zusätzlich zum Design lässt sich noch folgendes sagen: Die Apple Watch Series 4 wird etwas dünner und runder, allerdings sollen die alten Armbänder weiterhin kompatibel sein, was viele Nutzer sicherlich freuen wird.

Bildschirmauflösung der 42mm Variante

Wie oben erwähnt hat 9to5Mac die aktuelle watchOS-5-Beta nach Hinweisen für die nächste Apple Watch Generation durchforstet und die Bildschirmauflösung des 42-mm-Modells herausgefunden. Die aktuelle Series 3 besitzt eine Auflösung von 312 x 390 Pixeln. Die Series 4 soll wohl eine Auflösung von 384 x 480 Pixeln aufweisen. Damit wäre die Auflösung übrigens höher als die des ersten iPhones, welches Apple im Jahr 2007 vorgestellt hat. Eine höhere Auflösung bietet einerseits mehr Platz und auch eine höhere Pixeldichte (PPI), wodurch Inhalte schärfer dargestellt werden können. Ein Vergleich von Series 3 und Series 4 zeigt diesen Unterschied deutlich.

Neue Watch Faces

Der neu gewonnene Platz wird von Apple sicherlich sinnvoll genutzt, zum Beispiel in neuen Watch Faces. Auf dem geleakten Bild der Apple Watch Series 4 ist ein sehr umfangreiches Watch Face mit ganzen neun Komplikationen zu erkennen. Dabei wird vermutlich fast die komplette Fläche des Displays ausgenutzt. Wir dürfen gespannt sein, das Apple noch mit dem zusätzlichen Platz vor hat wie z.B. Web-Browsing auf der Apple Watch, und werden das spätestens auf der Keynote am nächsten Mittwoch erfahren!

Quellen(n): MacLife, 9to5Mac