Apple Music mit über 40 Mio. Abonnenten wächst stetig weiter

Apple hat mit Apple Music einen eigenen Musik-Streaming-Dienst auf den Markt gebracht um als direkter Konkurrent zu Spotify, Amazon Music, Deezer oder Napster den Markt mitzubestimmen. Vor einem Monat gab es konkrete Zahlen zu Apple Music, diese konnten aber wohl schon wieder um weitere zwei Millionen Abonnenten erhöht werden.

Vor etwa einen Monat wurde bekannt, dass Apple Music ungefähr 40 Mio. zahlende Abonnenten hat. Variety hatte davon berichtet und kurze Zeit später hat Apple diese Zahlen auch bestätigt. Zudem hat Apple einen neuen Chef für Apple Music eingestellt, nämlich Oliver Schusser. Zuvor war Schusser außerhalb der USA für Inhalte im App Store, iTunes Store, Filme und iBooks zuständig. Schusser wechselt seinen Arbeitsplatz nun von London nach Kalifornien, wo er direkt im Apple Park arbeiten wird.

Zwei Millionen Abonnenten pro Monat

Anhand der Meldung vor einem Monat lässt sich in etwa errechnen, wie viele zahlende Abonnenten im Monat dazugekonnt. Die Abo-Zahlen wachsen rasant, etwa eine halbe Mio. Nutzer pro Woche. Dies entspricht ganzen zwei Mio. zahlenden Abonnenten pro Monat. Somit wächst Apple Music, bei gleichbleibenden Anstieg, um ganze 24 Mio. Abonnenten pro Jahr. Dies kann sich auf jeden Fall sehen lassen, wenn der Anstieg so weiter gehen sollte.

Spotify noch auf Platz 1

Spotify ist, wenn es um die Anzahl der Abonnenten geht, immer noch auf Platz 1 der Musik-Streaming-Anbieter. Ganze 71 Mio. Abonnenten hat Spotify aktuell. Apple ist aber klare Nummer 2 mit 40 Mio. Abonnenten, denn mit 16 Mio. Kunden ist Amazon Music der drittgrößte Anbieter. Dahinter kommen Dienste wie Pandora, Deezer oder Napster. Google hat für Google Play Music keine offiziellen Zahlen veröffentlicht, weshalb sie in der Liste nicht eingeordnet werden können. Ein großer Unterschied zwischen Spotify und Apple Music ist der, dass sich Spotify auch ohne zahlendes Abo komplett nutzen lässt. Dabei werden die Einnahmen durch Werbung finanziert. Bei Apple sind alle Kunden zahlende Kunden, allerdings befinden sich aktuell noch acht Mio. Kunden in der dreimonatigen kostenlosen Probephase.

Quelle(n): Macwelt, Framer, Giga